Beiträge

Ab sofort haben auch BesucherInnern von Tierarztpraxen in geschlossenen Räumen eine Mund-Nase-Bedeckung  zu tragen.
§ 2 Abs 1 Nr. 2 Niedersächsische Corona-Verordnung

Laut Verordnung sind die Anforderungen an eine Bedeckung wie folgt formuliert: „Eine Mund-Nasen-Bedeckung im Sinne des Absatzes 1 ist jede textile Barriere, die aufgrund ihrer Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen und Aussprache zu verringern, unabhängig von einer Kennzeichnung oder zertifizierten Schutzkategorie.“

Weiterhin haben Sie als Betreiber einer Tierarztpraxis auch dafür zu sorgen, dass in den öffentlich zugänglichen Bereichen, z. B. Wartebereichen/Eingänge, KundInnen den 1,5-Meter-Abstand einhalten. Diese Regelung ist in der aktuellen Vollfassung der Verordnung (§ 7) uneindeutig dargestellt, zielt sie nach Verordnungsverständnis doch eher auf Ladengeschäfte/Verkaufsstellen ab.

Dennoch möchten wir vorsichthalber darauf hinweisen, da Verstöße gegen die Vorgaben der Verordnung als Ordnungswidrigkeit angesehen werden und mit Bußgeld geahndet werden sollen.

Tierärztekammer Niedersachsen, 13.07.2020

Covid-19 Update 28.05.2020

Sehr geehrte Kunden*innen!

Wir möchten uns herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich in den vergangenen Wochen so vorbildlich an die verschiedenen Einschränkungen gehalten haben.
Nur durch Ihre Mitwirkung konnten wir unseren Klinikbetrieb in vollem Umfang aufrecht erhalten.
Natürlich wollen wir auch weiterhin Sie und unsere Mitarbeiter*innen schützen und bitten Sie, folgende Regelungen zu beachten:

  • Bitte kommen Sie nur mit 1 Person pro Pferd. Unsere Mitarbeiter*innen helfen Ihnen gerne beim Abladen. Sollten Sie auf eine Begleitperson angewiesen sein, wartet diese bitte im Auto.
  • Bitte beachten Sie den Mindestabstand von 1,50 Metern und nutzen Sie die bereitgestellte Händedesinfektion.
  • Wir bestehen nicht auf einen Mund-Nasen-Schutz, sind aber dankbar, wenn Sie einen tragen.
  • Leider können wir Ihnen keine Getränke anbieten.
  • Besuche werden auf 1 Person pro Patient beschränkt. Es darf sich immer nur 1 Pferdehalter*in im Stall aufhalten. Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte telefonisch Ihren Besuchstermin. Die Besuchszeit wird auf maximal 1 Stunde pro Patient und Tag beschränkt. Bitte halten Sie während des Besuchs den gebotenen Mindestabstand zu unserem Personal ein. Besprechungen während Ihres Besuches entfallen. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit gerne telefonisch an uns wenden oder einen Termin vereinbaren.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Dr. Heinz Jaugstetter & Team

Tierarztpraxen und -kliniken sind systemrelevant

 

Liebe Kunden*innen,

gute Nachrichten gab es am 27.03. vom Bundeslandwirtschaftsministerium:
Die medizinische Versorgung von Nutz- und Heimtieren wird als systemrelevant eingestuft.

Wir dürfen also auch weiterhin für Sie und Ihre Pferde da sein!

Presse-Mitteilung des bpt

Wir halten die Stellung!

Auch in Zeiten der Corona-Krise werden wir die medizinische Versorgung Ihrer Pferde sicherstellen!

Wir haben weitreichende Maßnahmen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter ergriffen. Und als Tierklinik haben wir naturgemäß Erfahrung im Umgang mit Infektionskrankheiten.


Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wenn Ihr Pferd krank oder verletzt ist, wenn es Auffälligkeiten zeigt, die eine tierärztliche Untersuchung und Behandlung nahelegen.
Wenn Sie selbst erkrankt sind oder Angst haben, sich durch einen Tierarztbesuch zu infizieren, dann werden wir gemeinsam eine Lösung finden, um Ihrem Pferd bestmöglich zu helfen.

Wir lassen Sie und Ihre Vierbeiner nicht im Stich! 🐴

Vorsorgemaßnahmen betreffend Corona (Covid-19)

Sottrum, den 17.03.2020

Liebe Kunden*innen,

auch in Zeiten der Pandemie sind wir selbstverständlich weiterhin für Sie und Ihre Pferde rund um die Uhr im Einsatz. Alle geplanten Termine finden statt und neue Termine können vereinbart werden.

Die aktuelle Situation führt aber auch bei uns dazu, dass wir Abläufe anpassen müssen, damit Sie und unsere Mitarbeiter*innen geschützt werden.
Daher hoffen wir auf Ihre Mithilfe:

• Bitte verzichten Sie auf Begleitpersonen, wenn Sie einen Termin bei uns in der Klinik wahrnehmen und kommen allein mit Ihrem Pferd. Unsere Mitarbeiter*innen helfen Ihnen gerne, wenn nötig.

• Sollten Sie selbst an einer Erkältungskrankheit leiden und/oder Fieber haben, schicken sie bitte einen Freund/in oder Bekannten mit Ihrem Pferd zu uns, oder melden sich telefonisch bei uns, damit wir gemeinsam eine Möglichkeit finden, Ihr Pferd versorgen zu können.

• Wenn ihr Pferd bereits in unserer Klinik steht, reduzieren Sie bitte die Besuchszeiten, um unnötigen Kontakt zu unseren Mitarbeiter*innen zu vermeiden.

• Grundsätzlich möchten wir Sie bitten, ausreichend Abstand zu unseren Mitarbeiter*innen zu halten und den persönlichen Kontakt wenn möglich zu vermeiden bzw. auf das Minimum zu reduzieren. Zu unseren üblichen Geschäftszeiten stehen wir Ihnen gerne auch telefonisch zur Seite.

🐴 In diesem Sinne – bleiben Sie gesund! 🍀

Aktuelle Maßnahmen in Zeiten von Corona Virus

Sottrum, den 13.03.2020

Liebe Kunden*innen und Geschäftspartner*innen!

Wir alle müssen etwas zur Eindämmung der Corona-Pandemie beitragen und verantwortungsvoll mit dieser Krise umgehen.
Um das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, und natürlich auch die medizinische Versorgung Ihrer Pferde langfristig sicherzustellen, wollen wir das Ansteckungsrisiko für unsere Kunden*innen und Mitarbeiter*innen bestmöglich reduzieren.

Zum jetzigen Zeitpunkt bedeutet das konkret:

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen im März werden abgesagt.
Geplant ist, die Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Bereits bezahlte Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können auf Wunsch rückerstattet werden. Zur Abstimmung werden alle Betroffenen in den kommenden Tagen noch direkt von uns kontaktiert.

Bezüglich der ab April geplanten Veranstaltungen werden wir in 2-3 Wochen noch entscheiden, ob und in welchem Rahmen diese stattfinden können.

Klinikbetrieb

Wir geben nicht mehr die Hand zur Begrüßung und halten einen Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter.

Wir befolgen alle allgemeinen Hygienemaßnahmen und desinfizieren regelmäßig alle Türgriffe sowie weitere Kontaktflächen (Arbeitsmaterialien, Kaffeemaschine, WC, etc.).

Wir bitten Sie, in unserem Kundencafé den Mindestabstand einzuhalten und die Wartezeit wenn möglich im Freien oder im Auto zu verbringen.

Bitte achten auch Sie auf die Einhaltung der allgemeinen Hygienevorschriften und Rücksicht gegenüber anderen Kunden*innen und unseren Mitarbeitern*innen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Ihr Dr. Heinz Jaugstetter & Team