Themenabend “Zähne”

Wir starten unsere diesjährige Veranstaltungsreihe mit dem Themenabend “Zahnerkrankungen und -behandlungen” am 11. Februar um 18 Uhr.

Zahnbehandlungen beim Pferd: Modeerscheinung oder tatsächlich notwendig?
Antworten gibt Ihnen an diesem Abend unser Tierarzt Clemens von Armansperg.

Anmeldung

Durch kontinuierliches Mahlen von Raufutter entstehen Haken und scharfe Kanten in der Maulhöhle des Pferdes, die schmerzhafte Läsionen in der Zunge und den Backen hervorrufen können. Dies bleibt nicht ohne Folgen: Durch die Schmerzhaftigkeit wird das Futter meist unzureichend gekaut und verfrüht abgeschluckt, was zu einer verminderten Futterverwertung, zu Schlundverstopfung und auch Unrittigkeit führen kann.

Darum sind regelmäßige Zahnkontrollen unerlässlich. So können Haken und Kanten, aber auch andere Probleme in der Maulhöhle, frühzeitig entdeckt und beseitigt werden.

An unserem Themenabend besprechen wir, worauf Sie selbst im alltäglichen Umgang mit Ihrem Pferd achten sollten und wie Sie Probleme frühzeitig erkennen und behandeln lassen können. Wir erläutern den allgemeinen Ablauf einer tierärztlichen Zahnkontrolle und -behandlung sowie die wichtigsten Erkrankungen des Zahnapparates und der Maulhöhle.

Selbstverständlich besteht wie immer ausreichend Zeit für Ihre Fragen.